Marillenblüte in der Wachau

Lassen Sie sich dieses Naturschauspiel nicht entgehen!
Voll blühende Marillenbäume verzaubern die Landschaft rund um den Donaustrom.

Bei frühlingshaften Temperaturen kann man ca. ab Mitte April (2014 schon am letzten März Wochenende) ein wahrliches Naturschauspiel, in den Traumlandschaften an der Donau, genießen. Egal ob zu Fuß, mit dem Rad, in einem der vielen Gastgärten oder beim Heurigen. Das Donautal zeigt sich als duftendes weiß-rosa Blütenmeer.

Erst seit einem Jahrhundert hat die Marillenkultur ihre heutige Bedeutung. Besonders die oberne Wachau von Aggsbach bis Arnsdorf ist in den ersten Frühlinstagen mit tausenden blühenden Bäumen festlich geschmückt.

Wenn nicht Sturm oder Regen die Blüten verwehen, kann man diese Blütenpracht noch bis Anfang Mai bewundern.

Blühende Mohnfelder, Mandelbäume, Kirschen, Äpfel, ...

Auch blühende Mandelbäume sind zu bewundern. Und in ein paar Wochen beginnen auch Pfirsiche, Mohn, Kirschen und dann noch Äpfel und Birnen aus ihrem Winterschlaf zu erwachen und tauchen die Landschaft in die prächtigsten Farben und Düfte.

Verwandte Themen

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH
...Druckversion!...Seite weiterempfehlen










 

   

 
made by websLINE